Stephanie Dahn, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

August-Bebel-Str. 28, 3. Etage, Raum 3040
18055 Rostock
Tel.: +49 (0) 381 498 2641
Fax: +49 (0) 381 498 118 2642
Mail: stephanie.dahnuni-rostockde

 

 

 

Sprechzeit:

nach Vereinbarung

Forschung
Publikationen
  • Dahn, S., Struck, P., & Kaiser, F. (2021). To What Extent Does the Educational Biography of VET Teachers Influence the Understanding of Mentoring. Interim Results from the Mentor Qualification in Mecklenburg Western Pomerania. In Pathways in Vocational Education and Training and Lifelong Learning. Proceedings of the 4th Crossing Boundaries Conference in Vocational Education and Training, Muttenz and Bern online, 8. - 9. April 2021 (pp. 107–112). http://doi.org/10.5281/zenodo.4592952. Siehe auch Qualitätsoffensive Lehrerbildung.

  • Dahn, S. (2020). Explorative Entwicklung berufspädagogischer Kompetenzen. Hackathons in der Lehramtsausbildung. berufsbildung. Zeitschrift für Theorie-Praxis-Dialog, 74 (186), Dezember 2020 24-26.

  • Dahn, S. (2020). Heterogenität in der beruflichen Bildung. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 40 (2/2020), 214 - 215 (Rezension)

Vorträge
  • Dahn, S., Struck, P. & Kaiser, F. (2021): To what extent does the educational biography of VET teachers influence their understanding of mentoring. Interim results from the training of mentors at VET schools in Germany. 4th Crossing Boundaries Conference in Vocational Educational and Training. Muttenz and Bern, 8. - 9. April 2021
  • Dahn, S. (2021): Mentorin-Programm für Berufschullehrkräfte. Erste Befunde aus der Universität Rostock. Quo vadis Berufliche Lehrerbildung? Lehrerinnen und Lehrer für berufliche Schulen ausbilden: Herausforderungen, Ansatzpunkte, Zwischenergebnisse. Osnabrück, 2. - 3. März 2021
  • Dahn, S. & Struck, P. (2021): Erste Befunde aus dem Mentor*innenprogramm für Berufsschullehrkräfte der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an der Universität Rostock. Berufsbildungskolloquiums der Universität Rostock. Rostock, 5. Januar 2021
Beruflicher Werdegang
  • seit Januar 2021 Schulentwicklungsberaterin am KBS
  • seit September 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt der Mentor*innenqualifizierung (Qualitätsoffensive Lehrer*innenbildung), Institut für Berufspädagogik
  • 2016 - 2020 Dozentin im Auftrag das IQ M-V/ KBS für die ESF-Maßnahme „Weiterbildung von Lehrkräften und Seminareinsteiger/innen an beruflichen Schulen“ – Themenbereich „Umgang mit heterogenen Gruppen“
  • seit 2008 Bildungsreferentin und Erwachsenenbildnerin 
  • Magistra Artium in den Fächern Germanistik, Erziehungswissenschaften (Erwachsenenbildung als Hauptfach, Schulpädagogik als Nebenfach) und Deutsch als Fremdsprache
  • Thema der Magisterarbeit: „Political Correctness und Resignifizierung. Zwei sprachkritische Ansätze im Vergleich“

Bildungserfahrungen:

  • Studium „Angewandte Betriebswirtschaftslehre“ B.A. (berufsbegleitend) an der Hochschule Neubrandenburg (ab WS 2018/-19)
  • 2018 Fortbildung für Multiplikator*innen: Neosalafismus – Prävention in den Handlungsfeldern politische Bildung, Schule, Jugendhilfe und Gemeinden
  • 2017 Scrumalliance® Certified Scrummaster®
  • 2016 zertifizierte Weiterbildung „Ukraine Calling“ durchgeführt von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), der Robert Bosch Stiftung und der Deutschen Assoziation der Ukrainisiten
  • 2015/2016 Ausbildung zur Systemischen Beraterin und Schulberaterin

Hinweise zu dieser Seite bitte an diese E-Mail.