Prof. Dr. Kaiser befindet sich vom 1.10. bis 28.2. 2019 im Rahmen eines Forschungssemesters in Finnland. Als Ansprechpartner für das Institut steht in dieser Zeit Herr Prof. Dr. Mathias Götzl zur Verfügung.

Prof. Dr. Franz Kaiser

Institutsdirektor

 

Tel.: +49 (0) 381 498 2643 (2657 Sekretariat)

Fax: +49 (0)381 498 2694

Mail: franz.kaiser(at)uni-rostock.de

Besucheradresse: August-Bebel-Str. 28, 4. Etage, Raum 4011

Sprechzeit: Prof. Dr. Kaiser befindet sich vom 1.10. bis 28.2.2019 im Rahmen eines Forschungssemesters in Finnland. 

 

„Berufliche Bildung entwickelt Menschen und ihre Fähigkeiten für ihre beruflichen Handlungssituationen sowie zur Wahrnehmung der Anderen und zur Teilhabe am globalen Kontext.“

Beruflicher Werdegang

  • seit 10/2014 Professur für Berufspädagogik an der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock
  • 2000-2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Bundesinstitut für Berufsbildung in den Abteilungen „Lehren und Lernen“; „Internationales und Wissenstransfer“ sowie „Ordnung und Struktur der Berufsbildung“
  • 2007 Promotion zum Dr. phil. an der Fakultät für Humanwissenschaften der Technischen Universität Darmstadt bei Prof. Dr. Josef Rützel und Prof. Dr. Karlheinz A. Geissler (München)
  • 1998-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Berufspädagogik und Berufliche Weiterbildung, Pädagogische Hochschule/Universität Erfurt
  • 1994-2012 nebenberuflicher Dozent und Lehrbeauftragter an den Universitäten Darmstadt, Erfurt, Jena sowie bei Institutionen der beruflichen und der Erwachsenenbildung
  • 1993-1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Berufspädagogik der Technischen Universität Darmstadt
  • 1991-1993 Tutor am Institut für Berufspädagogik der Technischen Universität Darmstadt
  • 1987-1990 Tutor am Institut für Allgemeine Pädagogik der Technischen Universität Darmstadt
  • 1985-1993 Studium des Lehramts an beruflichen Schulen für das Baugewerbe und katholische Theologie sowie zum Magister für Berufspädagogik an der Technischen Universität Darmstadt
  • 1983-1985 Ausbildung zum Tischler im Rheinhessischen Tischlerhandwerk, Heidesheim am Rhein

    Forschungsschwerpunkte

    • Professionalisierung von Lehrenden und Curriculumentwicklung
    • Berufs- und Berufsstrukturforschung
    • Kritisch-subjektorientierte Berufsbildungstheorie und biografisches Lernen
    • Gruppenarbeit und Lernmethoden der beruflichen Bildung
    • Förderung von benachteiligten Personengruppen in der beruflichen Bildung
    • Europäische Berufsbildungssysteme

    Interview mit Prof. Kaiser zum Thema "Wie fördert man junge Menschen?"

    Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

    Veröffentlichungen und Beiträge:

    Publikationen   Projekte    Vorträge

    Hinweise zu dieser Seite bitte an Uwe Jaekel.